Das EigenArt-Archiv: Rückblicke auf das Veranstaltungsjahr 2017

Der Gitarrenvirtuose Wolfgang Weigel interpretiert mit einigen Musikern der Soltauer Bluesband Pee Dee River die großen Songs von Bob Dylan, dem diejährigen Literaturnobelpreisträger. Wolfgang Weigel, ein Zeitgenosse von Dylan, interpretiert die Songs so eigenwillig, dass die tiefe Poesie von Dylan zum Leben erweckt wird.

mehr ►

Ein Cello klingt wie eine Band, wie ein Orchester, wenn Stephan Schrader (Mitglied der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen) es mit der Loopmaschine verkabelt: Swingende Rhythmik und satter Celloklang prägen den Sound seines Debutalbums CELLO-LOOP. Humorvoll bewegt sich der klassische Cellist zwischen den Stilen, bearbeitet augenzwinkernd Werke von Beethoven, Gershwin oder Morricone und spielt Eigenkompositionen.

mehr ►

Die größten Erfolge der goldenen Swing-Zeiten, zwei charismatische Bühnenkünstler mit beeindruckenden Stimmen, einer großen Portion Glamour und viel Charme. Wie damals in den großen Las Vegas Shows erklingen Hits wie New York, Big Spender, Strangers in the Night oder Cabaret. Jeder Titel ein Evergreen, jeder Song ein Klassiker. Erinnerungen an Stars wie Liza Minelli, Frank Sinatra und Ella Fitzgerald werden wach.

mehr ►

Wir bieten eine exklusive Busreise nach Dresden an. Erleben Sie das besondere Ambiente des Kabarett- und Comedy-Festivals „HumorZone“ und sehen sie einiges aus dem klassischen Dresden. Genießen Sie rund um die „HumorZone“ ein exklusives Beiprogramm aus hochwertigen Elementen in ausgesuchter Kombination.

mehr ►

Viele Komponisten haben sich mit dem Frühling und den Gefühlen befasst, die er in uns weckt. Die „Wonnevolle Maienzeit“ mit ihrer Heiterkeit und Romantik inspirierte zu einigen der schönsten Kompositionen für Violine und Klavier. Anna Barbara Kastelewicz und Alina Pronina präsentieren Frühlingswerke von Beethoven, Mendelssohn und seinem Zeitgenossen Henri Vieuxtemps. Und was wäre der Frühling ohne den Tanz?

mehr ►

Máire Breatnach, Irlands bekannteste Geigerin, ist eine musikalische Geschichtenerzählerin, eine moderne Vertreterin der keltischen Bardenzunft. Der Harfenist Thomas Loefke begleitet sie auf einer Traumreise in die keltische Vergangenheit Irlands.

mehr ►

Vom Leben geschriebene Texte gepaart mit virtuoser Gitarrenmusik - ein Stück Berlin für die Ohren. Gehen Sie mit auf eine Reise zwischen Melancholie und Sarkasmus, um die Widrigkeiten des Lebens mit Seitenblick und Augenzwinkern zu betrachten.

mehr ►

Dieter Bornschlegel ist "Der ungekrönte König der horizontalen Gitarre". Gaaanz lange ist es her, da war er Gitarrist in den Bands GURU GURU und ATLANTIS. Er avancierte in den 70ern zu einem der besten Rockgitarristen in unserem Land.

mehr ►

Wohin mit Oma? Die ewig besorgte, gestresste Tochter weiß es: Oma (Marianne Sägebrecht) kommt in das idyllisch gelegene Seniorenheim, nahe der Familie, wo sie neue Freunde „in ihrem Alter“ finden kann. Aber Oma weiß es besser: Sie will nach Rom, zum Papst! Davon kann sie nichts abbringen. Und so macht sie sich kurzentschlossen alleine auf den Weg.

mehr ►

Ob volle Kneipe oder nur vier Zuschauer am Tresen, kleines Festival oder gemütliches Privatkonzert mit Freunden: Die Liveshows der vier Jungs aus Norddeutschland leben von ihrer Energie und der ehrlichen Begeisterung.

mehr ►

Sehr wenige Bands spielen durchgehend so viele Konzerte im Jahr wie die Ulla Meinecke Band. Quer durch alle Bundesländer bis hin nach Österreich. Dieses alltägliche Miteinander - auf Autobahnen, in Hotels, in Konzertsälen, Raststätten und zwischen den Staus - sorgt dafür, dass die Band auf angenehmste Weise "verblödet "und sehr viel lacht. Alle Künstler die viel auf Tourneen sind kennen das Phänomen.

mehr ►

Unser Workshop-Thema: „Inspiration durch Vielfalt“. Solide Grundlagen zum Einstieg in Improvisation und Gestaltung mit Bewegung und Begegnung. Jeder Körper tanzt und kann sich zu einem „Gespräch“ mit anderen Körpern verabreden. Wir lernen Lernen, Lesen und Erzählen in Bewegung. Ohne Rollen und Choreographien - ohne Angst, etwas falsch zu machen.

mehr ►

„Von der Puszta will ich träumen …“ sang einst Zarah Leander. Die Trompeter von Elbe4 wollen aber nicht nur träumen, sondern sich auf eine musikalische Reise durch die ungarische Steppe begeben. Von Mozart bis Beethoven, von Brahms bis Bartok, von Walzer bis Czardas – in Bearbeitungen für vier Trompeten. Schwungvoll, gefühlvoll und mit viel Liebe zum musikalischen Detail.

mehr ►

Eckart Breitschuh überträgt die Texte von Jacques Brel auf sehr eigene und doch werksgetreue Weise ins Deutsche. Er macht damit die emotionale Kraft von Brels Chansons für das deutschsprachige Publikum direkt erfahrbar. Breitschuhs energischer Vortrag ist mal schmeichelnd, mal flehend, mal rotzfrech, doch immer mitreißend.

mehr ►

Mit viel Humor und vielfältigen Stücken aus der Klezmer-Musik begeistert die aus Ottersberg kommende Klezmergruppe das Publikum. Sie spielt traditionelle Klezmer-Musik. Eine Musik, die tanzt und singt, die Freude und Trauer zum Ausdruck bringt. Das Spektrum reicht von melancholischen Stücken bis hin zu wilder Tanzmusik.

mehr ►