Sa 09.05.2020 | 20:00 Uhr

Ludger K.: Böst of

Diese Veranstaltung fällt aus!

Achtung: Das Lästermaul kommt zurück!

Letztes Jahr ließ es der Essener Kabarettist Ludger K. in der Stadthalle Verden an der Aller mit einem Solo-Gastspiel so richtig krachen und entdeckte dabei seine Sympathie für das Bundesland Niedersachsen. Nun kehrt er zurück, und sein Programmtitel klingt wie eine Drohung...

Ludger K. spielt sein Programm „BÖST of – Ein Lästermaul fasst zu(sammen)“ im Rathaus Visselhövede - im Ratssaal, da wo sonst immer(?) ernsthaft Politik gemacht wird. Im Ratssaal ist zwar alles eine Nummer kleiner, doch das will der Kabarettist sich und dem Publikum zunutze machen: „Du bist dort ganz nah dran, und das bietet die Möglichkeit für noch mehr Interaktion, Tempo und Kabarett pur.“

 

In den bundesweiten GOP Varietés (unter anderem in Hannover) ist der Kabarettist Ludger K. seit Jahren eine feste Größe als Moderator, er hat einen ausgeprägten Sinn für schwarzen Humor und genießt als bekennender Konservativer ein Alleinstellungsmerkmal in der Kleinkunstszene. Mitten im Leben, aber nie richtig erwachsen geworden, zeigt er in seinem „BÖST of“ eine herrlich knackige Expedition ins Menschenreich, immer mit der Fähigkeit zur Selbstironie. Freuen Sie sich auf vergiftetes Politikerlob, Promi-Schelte und eine liebevolle Hommage auf Sir Karl Popper und Dieter Thomas Heck.

  • Das gab es so noch nie! „Jedes Wort ist eine Faust und jeder Satz ein Treffer.” (Main Echo)
  • 
„Selbst bitterböse Pointen präsentiert der 'Berufsjugendliche im Ruhestand' mit so viel hintersinnigem Charme, dass man ihn einfach mögen muss.” (Hannoversche Allgemeine)
  • „gnadenlos - feinsinnig - todwitzig” (WAZ)
  • „politisch völlig unkorrekt - aber irre witzig” (Lübecker Nachrichten)

 

Ludger K. heißt mit vollem Namen Ludger Kusenberg. „Ich kürze meinen Namen ab, weil mich als Kind die Tatverdächtigen bei Aktenzeichen XY immer inspiriert haben.” Sein Repertoire umfasst weit mehr, als es das Wort Kabarett erahnen lässt: neben seinen bundesweiten Auftritten als Solo-Künstler moderiert und konzipiert er Shows und Galas (GOP Varieté, Roncalli), wird gerne in Stand-Up-Clubs als Gastkünstler eingeladen (z.B. Quatsch Comedy Club) und hält humoristische Fachvorträge für große Weltkonzerne. Aber auch für kleine Klitschen. Referenzen gefällig? Wenn Sie mögen, stellt Ihnen meine Agentin gern ein Protz-Portfolio zusammen, Anruf genügt!

Ludger K. hat Wirtschaftsgeschichte und Medienwissenschaften studiert und eine Ausbildung im Verlagswesen hingelegt - beides MIT ABSCHLUSS! Bitte sagen Sie das keinem weiter, in meiner Szene ist das nicht sehr hoch angesehen.

Im Fernsehen ist Ludger K. eher selten: Für RTL2 hab' ich nichts Passendes, und arte hat noch nicht angefragt. Wohl aber war Ludger mehrfach mit komplettem Solo-Programm auf 3Sat zu sehen, Ausschnitte gab und gibt es immer wieder auf WDR5, im Deutschlandfunk und in den Dritten TV-Programmen. (Als sein Foto zum ersten Mal in der HÖRZU war, hat seine Mutter geweint. Danach hat sie den Rasen gemäht.) Ludgers Solo-Programm darf ausdrücklich als Angriff auf die politische Elite verstanden werden...

Fazit: Wenn Sie Kabarett sehen möchten mit schlechten Merkel-Parodien und Witzen zum Mitsprechen, wenn Ihre Gala nach Schema F moderiert werden soll und Sie eloquente Menschen nicht mögen, dann ist er garantiert der falsche Mann für Sie.

Rathaus, Ratssaal
Visselhövede
Preis 15.00 EUR
Ermäßigt 12.00 EUR

Zur VeranstaltungsübersichtZur Übersicht