2008: Ehrung auf Landkreisebene

Am 5.10.2008 schrieb die Rotenburger Rundschau:

Menschen kostbare Zeit gespendet

23 Ehrenamtliche von Landrat Hermann Luttmann geehrt

Foto zum Artikel: Menschen kostbare Zeit gespendet

Landrat Hermann Luttmann ehrte im Sottrumer Heimathaus verdiente ehrenamtliche aus dem Landkreis Rotenburg Foto: van Rahden

Landkreis Rotenburg.  (ivr). Etwa 23 Millionen Bürger engagieren sich bundesweit ehrenamtlich, davon 2,4 Millionen allein in Niedersachsen. Auch im Landkreis Rotenburg spendeten im vergangenen Jahr zahlreiche Bürger einen Großteil ihrer Freizeit gemeinnützigen Aufgaben. Für ihr langjähriges und außergewöhnliches Engagement zeichnete Landrat Hermann Luttmann kürzlich verdiente Ehrenamtliche im Sottrumer Heimathaus aus.

Der Landrat betonte in seiner Ansprache, dass die Anerkennung und Förderung von Ehrenamtlichen dem Landkreis Rotenburg ein ganz besonderes Anliegen sei. "Gerade in unseren ländlichen Gebieten hat das gemeinnützige Engagement einen hohen Stellenwert. Vieles wäre ohne den Einsatz der tatkräftigen Helfer gar nicht möglich“, sagte Luttmann.

23 Männern und Frauen wurde in diesem Jahr die Auszeichnung des Landkreises zuteil. Aus dem Verbreitungsgebiet der Rundschau wurden geehrt:

- Hans Engel (Lauenbrück): Engel leitet seit mehr als 20 Jahren die Ortsgruppe des DRK in Lauenbrück.

- Volkmar Hank (Scheeßel): Der Scheeßeler ist seit 1973 Mitglied im Männerchor Scheeßel. Unter seiner Leitung (1993 bis 2007) hatte der Chor zahlreiche Auftritte im In- und Ausland. Er organisierte Chorkonzerte mit dem Frauenchor Scheeßel und anderen Chören.

-Alfred Hoffmann (Brockel): Er ist seit mehreren Jahrzehnten in den Bereichen Sport, Musik und Schützenwesen ehrenamtlich aktiv. 15 Jahre lang war er als Gruppenleiter am Jugendzeltlager des Niedersächsischen Schützenverbandes in Bad Fallingbostel beteiligt. Dort gründete er den Lagerspielmannzug. Zudem leitete er 25 Jahre lang den Spielmannzug des Schützenverein Brockel. 1980 war er als Kreismusikleiter maßgeblich an der Zusammenführung der Spielmannszüge im Landkreis beteiligt. Vor 26 Jahren hat er das erste Kreismusikfest des Kreisschützenverbandes organisiert. Hoffmann ist Mitbegründer der Kontaktstelle Musik mit 7.000 Mitgliedern. Des Weiteren hat er eine Reihe von Ehrenämtern im Fußball und der Tschernobyl-Hilfe inne.

- Friedhelm Kaiser (Sittensen): Kaiser ist seit über 20 Jahren aktives Mitglied des Nabu im Altkreis Bremervörde. Er setzt sich zudem mit Vehemenz für den Heimatverein Sittensen ein. Außerdem gehört er der Theatergruppe Königshof an, die mit den traditionellen Aufführungen "Feierabend in Königshof“ über die Grenzen Sittensens hinaus bekannt ist. Ferner ist Friedhelm Kaiser für den Tourow als Gästeführer tätig.

- Jens Schiller (Sottrum): Schiller ist seit 1995 Gemeindejugendfeuerwehrwart der Samtgemeinde Sottrum. Zuvor war er Jugendfeuerwehrwart der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Sottrum. Er kümmert sich mit großem Einsatz um die Nachwuchsarbeit.

- Hans-Joachim Schmidt (-intel): Der Finteler ist seit 1996 Schriftführer des Heimatvereins und stellvertretender Vorsitzender der Freudenthalgesellschaft. Er hat die Kinderakademie mit aufgebaut und ist Vorsitzender des Verkehrsvereins der Samtgemeinde Fintel. Von 2001 bis 2006 gehörte er dem Rat der Gemeinde Fintel an.

- Ralf Struck (Visselhövede): Struck ist der erste Vorsitzende des Vereins Eigenart Kultur. Zudem ist er Veranstalter zahlreicher kultureller Veranstaltungen in Visselhövede. Er organisierte den Visselhöveder Kultursommer und ist Mitglied im Koordinationsausschuss zur Planung und Durchführung des 750-jährigen Kirchenjubiläums.

- Anette Bürger (Hemsbünde, nicht anwesend): Bürger spielt seit 1978 plattdeutsches Theater. Seit 1990 leitet sie die Theatergruppe der Singgemeinschaft Hemsbünde. Jedes Jahr bringt die Gruppe nach zweieinhalbmonatiger Probezeit ein Theaterstück zur Aufführung.

- Loni Tolkemit (Lauenbrück, nicht anwesend): Tolkemit ist seit mehr als zehn Jahren sehr aktiv in der Seniorenarbeit in der Gemeinde Lauenbrück tätig