Kunst & Kulinarisches: Otto Reutter & Zeitgenossen, Couplets aus den 20ern

Peter Siche (Gesang) und Klaus Schäfer (Klavier)

Der "Berufs"berliner Klaus Schäfer aus Mönchengladbach II, das ist Rheydt, ist seit mehr als 25 Jahren der Mâitre de Piano des Chansonniers Peter Siche. Sie haben auch zur selben Zeit an der damaligen HdK Berlin studiert. Mehr als 30 Bühnenprogramme haben sie im Lauf der Jahre erarbeitet. Mit ihrem großen Repertoire treten sie aber auch immer wieder in der sog. Erlebnisgastronomie auf.

Otto Reutter bildet den Schwerpunkt dieses Programms. Die seine Couplets ergänzenden Lieder sind teilweise Schlager des musikalisch-literarischen Kabaretts. Dabei ist vom Lehmschmeißen die Rede, vom folgenreichen Abendspaziergang des Ferdinand mit seiner Luise, von Sex und Crime etwa beim "Mord in der Villa Marcuse". Auch hier sind viele Berufsberliner vertreten.

Berlin lebt seit eh und je davon, dass sich Menschen aus aller Herren Länder dort niederlassen. So ist es zu dem herangewachsen, was es heute ist. Berufsberliner in diesem Sinne sind Heinrich Zille aus Radeburg bei Dresden, über den von Claire Waldoff aus Gelsenkirchen gesungen wird. Auch Otto Reutter hieß eigentlich Otto Pfützenreuther und kam aus Gardelegen in der Altmark.

Unter den Reutter-Couplets sind so bekannte wie "Nehm Se 'n Alten" oder "In 50 Jahren ist alles vorbei", aber auch weniger bekannte wie "Phantasie ist jederzeit schöner als die Wirklichkeit". Doch wollen wir nicht alles verraten. Freuen Sie sich auf einen lustvollen Abend mit Tiefgang und Sie werden sehen, dass recht vieles auch heute noch ganz genau so abläuft. Denn die Vergangenheit ist nicht tot, sie ist noch einmal vergangen, wie es ein Historiker einmal recht zutreffend formulierte.