Samstag, 28.11.2009: Sylvia Reiß

Keltische Harfe


Zauberhafte und mystische Klänge der letzten Barden Irlands und der Bretagne, flotte Hexentänze aus Schottland und fast barocke Melodien aus Wales. Sanfte Walzer und rhythmusbetonte Mazurken und Gavotten laden zum Tanzen ein. Ungeahnte Klangperlen entführen in die archaische, faszinierende Welt der sagenumwobenen Zeit der Kelten.

Die Musik der keltischen Traditionsländer Irland, Schottland, Wales und der Bretagne zeigt sich besonders interessant hinsichtlich ihrer verschiedenen Stilrichtungen in den einzelnen Ländern. Sylvia Reiß hat diese wunderschönen Melodien in ihre Harfe gelegt und lädt Sie ein in jene Länder, in denen der keltische Einfluss mit all seinen Sagen und Mythen bis heute lebendig ist. In kleinen Geschichten und Gedichten vermittelt die Musikerin ein lebendiges Bild von Musik, Zeit und Menschen.

Silvia Reiß erlernte das Spiel der Harfe durch klassischen Unterricht, der durch Kurse in verschiedenen Musikstilen im In- und Ausland erweitert wurde. Viele Jahre widmete sie sich der Musik aus keltischer Tradition, heute komponiert sie auch eigene Musik und bearbeitet argentinische Tango-Musik für die Harfe.