Samstag, 18.10.2008: Acoustic EIDOLON

Acoustic Music from Colorado plus Celtic Harp


Joe Scott und Hannah Alkire haben einen ganz neuen Sound im Bereich akustischer Musik geschaffen. Joe spielt das “double-neck guitjo“, eine eigens für ihn gebaute Gitarre mit zwei Hälsen und 14 Saiten. Die Bauweise dieses Instruments ermöglicht es ihm, auf beiden Hälsen gleichzeitig zu spielen. Ein im wahrsten Sinne des Wortes einmaliges Instrument mit unglaublichem Stimmumfang und klanglicher Vielfalt, das mal wie ein Klavier und dann wieder wie eine Harfe klingt. Vereint mit Hannahs kongenialem Cellospiel ergibt sich ein faszinierendes Klangbild mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten.

Die Kompositionen von Acoustic Eidolon sind eine reiche Mischung der musikalischen Einflüsse beider Künstler und sind als “pure Poesie” beschrieben worden. Der oft glockenhafte Klang des Guitjo liefert einen liebenswerten Kontrapunkt zu Hannahs elegantem und inspiriertem Cellospiel. So entstehen Klanglandschaften von zauberhaftem Charakter mit beeindruckender emotionaler Tiefe.

Obwohl beide ihre Musik sehr ernst nehmen, kommt doch in ihrem Programm der Humor nicht zu kurz. Ihre Konzerte sind äußerst unterhaltend, beinhalten neben ihren Instrumentalkompositionen einige Lieder sowie Stücke mit Einflüssen keltischer Musik oder Ausflüge in die Genres Folk und Blues.

Als special-guest dabei: Der Berliner Thomas Loefke mit seiner keltischen Harfe.