Freitag, 26.10.2007: Kunst & Kulinarisches - Paddy Schmidt

Irish Folk and more


Der Abend steht ganz im Zeichen Irlands. Der bekannte deutsche Folkkünstler Paddy Schmidt, Frontmann der Gruppe „Paddy Goes To Holyhead“, trägt mit warmer, rauer Stimme neben Liedern aus seinem Album "Easter red" auch alte Songs seiner Band und traditionelle Klassiker vor. Schon mit dem ersten Lied wird das Publikum in eine andere Welt versetzt. Die Lieder des Barden lehnen sich an die traditionelle irische und schottische Musik an und bieten ein riesiges Repertoire von sanften, gefühlvollen Balladen über rockige Stücke bis hin zu mitreißenden Folksongs. Wahre Geschichten und Seemannsgarn hat der songgewaltige Wahl-Ire ebenfalls im Gepäck.

Regelmäßig wechselt er verschiedene Gitarren und Mundharmonikas, greift auch mal zum Dudelsack - gerade so, wie es für jedes Lied gebraucht wird. Highlights sind natürlich jede Menge irische und schottische Tänze, die Paddy auf selbstgebauten Mundharmonikas zur Gitarre serviert. Kein Wunder, gilt er doch als versierter Kenner und Meister des keltischen Mundhobels.

Wir erwarten einen Abend zum Mitsingen und Mitklatschen. Wir müssen befürchten, sogar zum Tanzen aufgefordert zu werden ...

Bei mittlerweile über 3.000 Konzerten stand Paddy Schmidt im Laufe seiner langjährigen Bühnenlaufbahn mit internationalen Künstlern wie Rory Gallagher, Leningrad Cowboys, Beach Boys, Klaus Lage, Ina Deter, BAP, PUR, Jethro Tull, Deep Purple, Hooters, Dubliners auf der Bühne.

Tourstress? Er winkt ab: “Musik ist mein Leben. Wenn ich in Urlaub fahre, nehme ich immer mindestens ein Instrument mit.” Was soll man dazu noch groß schreiben? Er ist eben ein richtiger Vollblutmusiker.


Eingebettet wird das Ganze in gastronomische Genüsse vom Buffet, die das Restaurant Café NebenAn bereit stellt.