Samstag, 03.02.2007: Deadly Nam

Bremens Antwort auf Apocalypse Now!

Deadly Nam ist eine Hommage und Parodie der besten oder auch schlechtesten Filme des Genres. Die Vorbilder "Platoon" und "Apocalypse Now" werden ebenso genüsslich durch den Kakao gezogen wie B-Kriegsfilme a la "Missing in Action" oder "Verraten in Vietnam".

Bei dieser blutigen Mission in der grünen Hölle von Vietnam bleibt kein Auge trocken. Hoffungslos im „Sektor mit der bösen Seele" dem Feind ausgeliefert und von der Regierung verraten und vergessen, haben die tapferen GI´s des 102. Recon-Squads der US Special Forces keine Wahl: töten oder getötet werden.

Da ist die psychopathische Killermaschine Dave Machowski, der sensible Private Oddmann, der jähzornige Rebell Dick Brewbaker, der stille, effektive Killer Mulland und der drogenverliebte Surfer Shane Powell. Nur im Team und unter Einsatz von viel Pathos haben sie die Chance dem tödlichen Cocktail aus Granaten, Minen und Sprengfallen zu entkommen.

Natürlich ist Deadly Nam Trash pur: Selten hat man Soldaten so schön "Öh, nee nä?" sagen hören, wenn sie auf eine Landmine treten. Und selten wurde der triefende Pathos des 80er Jahre Kriegsfilms so herrlich verballhornt.