Samstag, 06.01.2007: David A. Tobin's Gospel Singers

Zum Jahresbeginn laden die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Visselhövede und der EigenArt Kultur e. V. Sie zu einem ganz besonderen Kirchen-Konzert in die Visselhöveder St. Johannis Kirche ein.

Nach zahlreichen gefeierten Konzerten seiner Erfolgsformation Ministry of Song, unter anderem auch 2006 in Visselhövede, hat David A. Tobin, der nahezu 10 Jahre lang musikalischer Kopf der Harlem Gospel Singers war, nun eine Reihe exzellenter SängerInnen und MusikerInnen um sich geschart, um seine erste eigene Gospel-Show „The Soul of Winter“ zu präsentieren.

Die 5-köpfige Band und die insgesamt 10 GesangssolistInnen werden nach den Studioaufnahmen für die CD und den Proben in New York zunächst auf große Deutschland-Tournee gehen. Weitere Konzerttermine im Ausland folgen. Die Weltpremiere der Show findet am 15. Dezember in Hannover statt. Bis zum 8. Januar 2007 werden David A. Tobin und KollegInnen ihr Feuerwerk aus guter Musik und Lebensfreude in die Konzertsäle und Kirchen bringen.

Das Publikum erwartet ein Konzertabend fern der traditionellen Gospel-Klischees. David A. Tobin arrangiert Song-Klassiker aus Pop, Soul, Jazz und Blues im Gospel-Format. Das ist neu!

Welthits als Gospel: Ob a cappella oder von der hervorragenden Band stilsicher begleitet – die 10 SängerInnen und MusikerInnen machen The Soul of Winter zu einem Musik-Erlebnis der Extraklasse.

The Soul of Winter garantiert ein „Hände klatschendes, Füße steppendes Vergnügen" und animiert zum Mit-Swingen.



David A. Tobin:
„In dieser Produktion werden wir einige traditionelle Gospels vorführen und die wunderbaren 10 Stimmen - manchmal ohne jegliche musikalische Begleitung – nur die reine Stimme mit großartigen Harmonien.
Manchmal mögen Sie nur die fünf Musiker hören, die professionelle Begleitung der Musiker oder auch den kompletten Klang aller Künstler zusammen, die den vollen Gospelklang hervorbringen, für den die David A. Tobin’s Gospel Singers bekannt sind.
Nehmen Sie mich beim Wort – kommen Sie zum Konzert und überzeugen Sie sich selbst!“