Freitag, 07.09.2007 bis Sonntag, 98.98.2007: Busfahrt zur PYRONALE 2007 nach Berlin

Das >>>Feuerwerks-World-Championat<<<

Wir bieten Ihnen eine Busreise zu diesem Event (2006 über 40.000 Zuschauer), beste Tribünenplätze für sieben Großfeuerwerke (Wert über 80,- EUR), zwei Hotel-Übernachtungen (im 4-Sterne-Hotel) und und und ...

Sechs der besten und mehrfach preisgekrönten Feuerwerksprofis der Welt präsentieren auf dem Maifeld am Berliner Olympiastadion eine musikalisch inszenierte, gigantische Feuerwerks-Show. Jedes Team wird zwischen zwei und drei Tonnen Explosivmaterial gen Himmel schicken. Zwei Abende der Superlative, die alles in den Schatten stellen, was Sie bisher an Feuerwerk gesehen haben.

Die Zuschauer erwartet ein umfangreiches und äußerst attraktives Programm, das an jedem Abend drei Wettbewerbsteilnehmer absolvieren müssen:
Der zwei- bis dreiminütige Pflichtteil wird mit Musikvorgabe (ein aktueller Titel von den SCORPIONS) und freier Farb- und Effektwahl absolviert.

Zusätzlich müssen die Teilnehmer aber auch ohne Musik und mit der Farbvorgabe blau/gelb ihr Können unter Beweis stellen.

Die Kür lässt dann viel kreativen Spielraum: Jedes Land wird mit einer 10minütigen Inszenierung nach eigener Kreation zum Thema „My Country“ den Berliner Nachthimmel zum Strahlen bringen.

Im Gesamt-Beitrag jedes Teilnehmers müssen mindestens 5 Formationen mit Feuerwerks–Bodenelementen präsentiert werden, also z.B. Sonnen, Vulkane, Fontänen, Feuertöpfe und Einzelkometen.


Den Abschluss der PYRONALE bildet eine große Feuerwerksinszenierung in eigener Komposition von FLASH ART - bekannt u. A. durch die AIDA-Taufe in Hamburg.
(Änderungen vorbehalten.)

Im Umfeld der Veranstaltung und in den Umbaupausen zwischen den einzelnen Darbietungen findet ein künstlerisches Rahmenprogramm mit den verschiedensten Aktionen und Attraktionen wie z. B. Walking Acts, Feuerschluckern und vielem mehr statt. Rund um die Veranstaltung ist für ein vielfältiges Verpflegungsangebot gesorgt.

Ein Ausfall der Veranstaltung ist nur bei Sturm oder extremem Nebel zu erwarten. Regen behindert die Feuerwerkskünstler nicht. Der Ticketpreis wird bei Ausfall erstattet.

Eingeschlossene Leistungen:
Nichtraucher-Busfahrt nach Berlin und zurück

Begrüßungs-Sekt / Orangensaft im Bus

2 Übernachtungen (incl. Frühstücksbuffet) im 4-Sterne-Hotel „Achat“ in Berlin

Nummerierte Tribünen-Sitzplätze an beiden Abenden der Pyronale

Bustransfer vom Hotel zur Pyronale und zurück an beiden Abenden

Geführte Bus-Stadtrundfahrt (3 Std.) in Berlin – mit „speziellem“ Themenschwerpunkt

„Abstecher“ nach Potsdam, Besichtigung Schloss Sanssouci und Park (2 Std.)

Mini-Stadtplan von Berlin, Streckenplan der BVG (U- und S-Bahn)


Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Diese wird von div. Versicherungen angeboten. Informationen hierzu erhalten Sie z. B. bei Banken und Sparkassen oder der VGH-Versicherung. Die Kosten liegen bei ca. 11,00 € pro Person.


Reiseverlauf:

Fr. 7.9.2007
12:00 Bus-Abfahrt Visselhövede vom Sonnentau-Gelände in der Bahnhofstraße (Parkmöglichkeiten vorhanden) – mit Pause und Gelegenheit für eine Mahlzeit – bis zum Hotel in Berlin
18:15 Bustransfer vom Hotel zur Pyronale auf dem Maifeld am Olympiastadion
19:00 Beginn des Vorprogrammes
20:45 Beginn des Feuerwerks-Wettbewerbes
... danach Bustransfer zum Hotel

Sa. 8.9.2007
Bis 9:45 Frühstück vom Buffet im Hotel
10:00 – 13:00 Bus-Stadtrundfahrt (Abfahrt vom Hotel)
Anschließend Zeit zur freien Verfügung (Bus fährt zum Hotel zurück, aussteigen auf der Fahrtstrecke ist möglich)
17:30 Bustransfer vom Hotel zur Pyronale auf dem Maifeld am Olympiastadion
18:00 Beginn des Vorprogrammes
20:45 Beginn des Feuerwerks-Wettbewerbes mit großem Abschluss-Feuerwerk
... danach Bustransfer zum Hotel

So. 9.9.2007
Bis 10:00 Frühstück vom Buffet im Hotel
10:30 Bus-Abfahrt vom Hotel nach Potsdam
Geführte Besichtigung Schloss Sanssouci mit Park, Gelegenheit für einen Imbiss
... danach Rückfahrt – mit einer Pause – nach Visselhövede
Ankunft in Visselhövede am Sonnentau-Gelände in der Bahnhofstraße ca. 18:00 Uhr


Kosten pro Person:
260,- EUR mit Übernachtung im Einzelzimmer
215,- EUR mit Übernachtung im Doppelzimmer
160,- EUR mit Übernachtung im Doppelzimmer-Zustellbett

Das Kleingedruckte:
Die Reise findet nur statt, wenn bis 5. Mai 2007 die Mindest-Teilnehmerzahl von 25 erreicht wird. (Inzwischen wurde die Mindesteilnehmerzahl erreicht. Wir fahren!)

Für Ihre Teilnahme füllen Sie bitte die „Verbindliche Anmeldung“ aus, die Sie in unserem Flyer finden (Download siehe unten!) und übermitteln uns diese unterschrieben.

Anzahlung pro Person 140,- EUR (Einzelzimmer) bzw. 115,- EUR (Doppelzimmer) oder 80,- EUR (Doppelzimmer-Zustellbett) sofort, der Rest unaufgefordert, spätestens per 31.7.2007.

Sollte die Reise wegen nicht erreichen der Mindest-Teilnehmerzahl ausfallen müssen, wird die Anzahlung vollständig rückerstattet.

Die Platzvergabe im Bus erfolgt in der Reihenfolge des Zahlungseinganges.

Teilnahme an Stadtrundfahrt und Schlossbesichtigung ist keine Pflicht.

Wir übernehmen keine Haftung für Ihr Gepäck, Gesundheitsschäden, Ausfall der Veranstaltung „Pyronale“ (die Feuerwerke finden auch bei Regen statt), sachliche oder persönliche Schäden jeder Art:

Für eine Reiserücktrittskostenversicherung sorgen Sie bitte selbst.



Einige Stimmen zur Pyronale 2006:

Der Radiosender Deutsche Welle Kultur am 3.9.2006:
„Alle teilnehmenden Länder brachten eine Lichterzauberei vom Feinsten zur Aufführung.“

"Perfekt durchgeplante Licht-Choreografien"

„Gerne lässt man sich mitreißen von der Mischung aus Urgewalt und filigranem Himmelszauber.“


Die Heute-Nachrichten im ZDF am 3.9.2006:
„Ein Feuerwerk der Superlative hat Berlin am Wochenende verzaubert.“

„Ein grandioses Schauspiel.“


Die Zeitung Der Tagesspiegel am 3.9.2006:
„Ein grandioses Abschlussfeuerwerk beendete die erste Weltmeisterschaft der Feuerwerkskünstler in Berlin.“

„Wer die diesjährige Pyronale verpasst hat, kann sich auf nächsten Sommer freuen.“


Die PYRONALE-Veranstalter informieren am 3.9.2006:
Vor der Pyronale hatten wir versprochen: "Die Shows dieser beiden Tage werden alles in den Schatten stellen, was Sie bisher an Feuerwerken gesehen haben!" Das Publikum ist einhellig der Auffassung, dass wir dieses Versprechen eingelöst haben.