Samstag, 23.02.2002: Guitar meets Frame Drum

Meditative Klang und Sinnenreise, Trance-Musik mit orientalischen Einflüssen.

Wer das Konzert der beiden Musiker Phil Krüger (Gitarre, Vokal- und Obertongesang) und Windy Jacob (Rahmentrommel) anhört, kann sich auf Reisen machen und den stilistischen Zitaten nachspüren, die auf indische, arabische und europäische Musikkulturen hinweisen.
Gekonnt setzt Phil Krüger in den spontanen, fließenden Improvisationen Akzente mit seinen Instrumenten Oberton und Gitarre. Seine 12-saitige Gitarre ist es, die besonders in den Stücken "Weites Land" und "Morgeröte" für eine traumhafte Stimmung sorgt. Windy Jacob legt dazu den Klangteppich, auf dem Phil Krüger wandelt. Mit seiner Rahmentrommel, einem Instrument, das von den Indianern, aber auch in Asien, Afrika und Europa benutzt wird, kommt der Takt ins Spiel, der den Hörer in einen Trancezustand versetzt. Hier beginnt die andere Reise, auf der wir stets etwas Neues entdecken werden – in der Musik und in uns.

Zwischen den Stücken und in der Pause liest Rainer Urban Texte von Ulrich Schaffer und Jörg Zink.